Keller

Was macht der Winzer am liebsten im Keller – NICHTS!

Das ist kein Spaß! Wir lassen unseren Weinen nämlich gerne die Zeit, die sie brauchen, um in Ruhe zu reifen. Schonend ist hier das Zauberwort, denn wenn wir die Weine behutsam behandeln, entwickeln sie sich am besten.

Natürlich gibt es auch im Keller viele verschiedene Arbeiten für uns: Pumpen, aufrühren, probieren, filtrieren und Cuvées bestimmen. Dennoch ist es für den Wein letztlich am besten, wenn er sich in Ruhe entfalten kann.